Anfahrt zum Kloster Ettal – Landesausstellung 2018

Die Anfahrt zum Kloster Ettal und die dort stattfindende Landesausstellung 2018 ist sowohl mit dem Auto, als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu bewältigen.

Anfahrt mit dem PKW

Die Anfahrt zum Kloster Ettal führt malerisch auf der Deutschen Alpenstrasse durch die Zugspitz Region und die Ammergauer Alpen.

Ab München dauert die Anreise ca 1 Stunde und 15 Minuten und führt über die A95 Richtung Garmisch-Partenkirchen bis Oberau, dann rechts ab auf der B23 Richtung Augsburg. In Ettal fahren Sie direkt auf das Kloster zu, Parkplätze sind vor Ort gut ausgeschildert.

Ab Rosenheim benötigen Sie ca. 1 Stunde und 45 Minuten, wenn Sie auf der B472 Richtung Westen fahren, dann auf die B95 Richtung Garmisch Partenkirchen und in Oberau auf die B23 Richtung Oberammergau abbiegen.

Von Innsbruck beträgt die Fahrzeit ca. 1 Stunde und 20 Minuten nach Ettal. Dafür fahren Sie über Seefeld und den Grenzübergang Scharnitz nach Mittenwald. Von dort geht es über die B2 nach Garmisch-Partenkirchen und Oberau, wo Sie links auf die B23 Richtung Ettal abbiegen.

Anreise mit Bus und Bahn / ÖPNV

 Kommen Sie mit der DB Regio bequem und günstig zur Landesausstellung. Mit der Bahn fahren Sie zum Bahnhof Oberau, von dort weiter mit der Buslinie 9606 sowie dem kostenlosen Shuttlebus an Wochenenden und Feiertagen bis zum Kloster Ettal (Haltestelle Klostergasthof). Gegen Vorlage des tagesaktuellen Zugtickets erhalten Sie ermäßigten Eintritt in die Landesausstellung.

Parken am Kloster

Die Parkplätze sind vor Ort ausgeschildert. Wir empfehlen, die Parkplätze P0, P4 und P5 zu nutzen. Die Parkgebühr beträgt 3,00 €. An besucherstarken Tagen öffnet auch der Sonderparkplatz Ps.
Behindertenparkplätze:
Direkt vor dem Klostereingang
Busparkplätze:
Die Busparkplätze finden Sie hinter dem Klosterhotel „Ludwig der Bayer“. Sollten die Busparkplätze belegt sein, können Sie auf den Festplatz am Oberammergauer Ortseingang ausweichen.

Parkplätze Kloster Ettal